SEP über ihre Bücher

Susan Elizabeth Phillips - Kopfüber in die Kissen

Kopfüber in die Kissen

Liebe Leserinnen,

es war ein wahres Abenteuer, dieses vergangene Jahr mit der properen englischen Headmistress Lady Emma Wells-Finch und dem texanischen Golf-Profi Kenny Traveler. Glauben Sie mir, wenn ich Ihnen versichere, dass ich am Anfang des Tages, wenn ich mich zum Schreiben niedersetzte, nie wusste, wo die beiden wieder einmal enden würden! Alles was ich tun konnte, war, mich festzuhalten und dabei zu sein. Ich fand Emma und Kenny witzig, sehr sensibel und überdies schrecklich nervig!

Viele von Euch werden bemerken, dass hier Dallie Beaudine und Francesca Day Beaudine aus meinem Roman von 1989 „Fancy Pants“ (dt.: Komm und küss mich!) nochmals auftauchen. Die Wiederbegegnung mit diesem bekannten Liebespärchen hat mich ganz besonders gefreut, obwohl die Herrschaften Kennys und Emmas Leben teilweise recht erschweren!

Ich hoffe, Ihnen wachsen die Erdenbürger ebenso ans Herz wie mir. Viel Spaß bei der Lektüre!

S. E. Phillips